Wir planen dein Baugrundgutachten

Hast du dir bereits Gedanken zu deinem Baugrund gemacht? Immerhin soll der Boden in Zukunft dein ganzes Haus mit allen seinen Lasten tragen und seine Standsicherheit gewährleisten. Plane dein Baugrundgutachten jetzt mit Construyo und verzichte auf unangenehme Überraschungen vor Baubeginn!

Construyo
4.3
powered by Google

Deutschlandweit für dich da

Mit über 200 Partner sind wir deutschlandweit für dich aktiv. Egal, wo du bauen möchtest, unser Partner ist vor Ort.

Für alles eine Lösung

Kreativ und innovativ – unsere Architekten haben für jedes Problem eine Lösung. Sie arbeiten mit Leidenschaft an deinem Bauprojekt und suchen nach der bestmöglichen Lösung. 

Individuelle Planung mit höchster Qualität

Über 2.500 abgeschlossene Bauprojekte sind die Grundlage für unsere Expertise in allen Bereichen. Du bestimmst, was du bauen möchtest, wir planen es für dich. 

So geht die Planung des Baugrundgutachtens heute.

Risse in der Fassade, ungleichmäßige Setzungen, feuchte Keller – wer ohne ein Baugrundgutachten ein Grundstück bebaut, riskiert immer große Schäden, Mehrkosten und unter Umständen auch das Begehen einer Gesetzeswidrigkeit. Ein sogenanntes Bodengutachten gibt bereits im Frühstadium der Planung Auskunft darüber, wie tragfähig und geeignet der Boden für zukünftige Bauarbeiten ist und bietet damit die Grundlage für alle Planungsmaßnahmen. So kann beispielsweise der Statiker keinen Standsicherheitsnachweis erstellen, ohne die Tragfähigkeit des Bodens zu kennen. Construyo bietet dir eine sichere Online-Plattform für die gesamte Planung deines Baugrundgutachtens. Alles was du vorerst tun musst, ist es, uns von deinem Vorhaben zu erzählen. In unserem Partnernetzwerk aus über 200 Architekten, Ingenieuren und Fachplanern aller Art finden wir garantiert die richtigen Fachleute, die dein Baugrundgutachten ideal umsetzen. Dank der effizienten und digitalen Planung kannst mit uns sogar bis zu 60 % der Planungskosten einsparen. Fülle unser Kontaktformular noch heute aus und lass uns gemeinsam planen. So geht Bauen einfach gemacht!

FAQ

Ja, alle Bauherren sind verpflichtet, im Rahmen der Bauplanung ein Baugrundgutachten anfertigen zu lassen. Dabei ist es bei Weitem sinnvoller, bereits vor dem Grundstückskauf relevante Bodenuntersuchungen durchführen zu lassen. Im schlimmsten Fall können die Bodenproben nämlich belegen, dass das Grundstück gar nicht bebaubar ist. Sollte das der Fall sein, empfiehlt es sich, die Suche nach einem geeigneten Grundstück fortzuführen.

Die Kosten für das Gutachten hängen von den vorhandenen Bodenverhältnissen ab. Die Preise variieren allerdings von Region zu Region und können daher unterschiedlich ausfallen. Bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus musst du mit Kosten zwischen 1.000 und 2.000 Euro rechnen. Ist zusätzlich der Bau eines Kellers geplant, steigt der Preis weiter an. Auch bei unklaren Verhältnissen und Problemen mit dem Baugrund kommen noch weitere Kosten auf dich zu. Trotzdem ist die Investition in eine gründliche Planung bei Weitem günstiger als die Schäden, die ohne die nötigen Untersuchungen auf dich zukommen können.

Die Dauer der Untersuchungen des Baugrunds vor Ort hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. In der Regel braucht der Sachverständige für Geotechnik etwa drei Stunden, um alle relevanten Bodenproben und Informationen zu sammeln. Es kann natürlich immer sein, dass noch Nachuntersuchungen folgen, die ebenfalls etwas Zeit in Anspruch nehmen. Anschließend werden die Proben in einem Labor untersucht und ausgewertet. Zusammen mit der schriftlichen Ausarbeitung der Ergebnisse musst du insgesamt mit einer Wartezeit von etwa zwei Wochen rechnen. Dabei kann sich die Wartezeit noch verlängern, sollten etwa Schadstoffe im Baugrund festgestellt werden.