Brandschutznachweis nach DIN 4102-1

Der Brandschutz – ein unerlässliches Thema für jeden Bauherren!
Wer den Bau oder Umbau eines Gebäudes plant, wird sich früher oder später mit dem Brandschutz auseinandersetzen müssen. Besonders die Wahl der Baumaterialien hat einen großen Einfluss auf den baulichen Brandschutz. Der Brandschutznachweis nach DIN 4102-1 dient als Beleg über die Einhaltung der vorgegebenen Brandschutzanforderungen.

Wir zeigen Ihnen was es bei der Planung zu beachten gibt und wie Construyo Ihnen dabei helfen kann! Von der Suche nach den richtigen Experten bis hin zum fertigen Brandschutznachweis – alles aus einer Hand!

Wann brauche ich einen Brandschutznachweis?

Ohne Brandschutznachweis keine Baugenehmigung – so legt das in Deutschland die Musterbauordnung fest!
Um eine Baugenehmigung zu erhalten, müssen zahlreiche Bauvorlagen sowie bautechnische Nachweise bei der zuständigen Baubehörde eingereicht werden. Dazu gehören unter anderem Nachweise über die Standsicherheit, den Erschütterungs-, Schall-, Wärme- und eben auch den Brandschutz. Ganz egal, ob Sie einen Umbau, Neubau oder sogar einen Anbau planen – bis auf einige wenige verfahrensfreie Gebäude muss dementsprechend im Genehmigungsverfahren immer auch ein Brandschutznachweis erstellt werden.

Auch bei der Ausführung und Abnahme der Bauarbeiten spielt der Brandschutznachweis eine wichtige Rolle. Denn in ihm sind alle Maßnahmen, die für den ausreichenden Brandschutz in einem Gebäude getroffen werden müssen dokumentiert. Bei der Ausführung müssen die darin enthaltenen Informationen über anlagentechnische Maßnahmen wie das Anbringen von Rauchmeldern oder der Löschwasserversorgung sowie organisatorische und bauliche Maßnahmen umgesetzt werden.

DIN 4102-1

Dass einige Baustoffe leichter entflammbar sind, als andere ist logisch – Holz oder Stroh eignen sich in unbehandelter Form kaum als widerstandsfähige Werkstoffe. Die DIN 4102-1 legt daher fest, welche Baustoffe verwendet werden müssen, um einen ausreichenden baulichen Brandschutz zu gewährleisten. Darin werden alle Bauteile und Baustoffe in Bezug auf ihr Brandverhalten wie folgt klassifiziert:

A1: Die Baustoffe der Klasse A1 sind nicht brennbar und enthalten auch keine brennbaren Anteile. Beispiele hierfür sind vor allem Beton, Stein und Ziegel.

A2: Die Baustoffe dieser Klasse wie zum Beispiel glatter Gipskarton, sind ebenfalls nicht brennbar, enthalten aber zum Teil brennbare Anteile.

B1: Gelochter Gipskarton oder Holzwolleleichtbauplatten gehören zu den schwer entflammbaren Baustoffen der Klasse B1.

B2: Baustoffe der Klasse B2 werden als normal entflammbar klassifiziert, darunter zählen zum Beispiel Holz und Holzwerkstoffe.

B3: Zu den leicht entflammbaren Baustoffen der Klasse B3, zählen beispielsweise Papier oder Stroh.

Je nach Brandstoffklasse dürfen die Baustoffe nur in einem bestimmten Maß oder aber in Verbindung mit anderen Baustoffen eingesetzt werden. Auch auf europäischer Ebene besteht eine solche Unterteilung, die DIN EN 13501 klassifiziert ebenfalls Bauprodukte und Bauarten zu ihrem Brandverhalten.

Wer kann den Brandschutznachweis erstellen?

Um einen bautechnischen Nachweis zu erstellen braucht es in der Regel einen bauvorlageberechtigten Planer. Allerdings legen die einzelnen Landesbauordnungen fest, welche zusätzlichen Qualifikation zum Erstellen des Brandschutznachweises in dem jeweiligen Bundesland erforderlich sind. Auch die Komplexität des Gebäudes spielt eine entscheidende Rolle.

Bei Gebäuden der Klassen 1 bis 3, also bis zu einer Höhe von sieben Metern, können Sie sich die bautechnischen Nachweise von einem Architekten oder Statiker ohne besondere Zusatzqualifikationen anfertigen lassen.

Sollten Sie aber ein besonders komplexes Bauvorhaben planen oder aber den Bau eines sogenannten Sonderbaus, muss der Brandschutznachweis von einem Brandschutzplaner erstellt werden und zusätzlich von einem Prüfingenieur oder Prüfsachverständiger geprüft werden.

Sie haben noch keinen passenden Experten für Ihren Brandschutznachweis gefunden? Kein Problem! Überlassen Sie uns die Suche nach den richtigen Fachleuten und profitieren Sie von unseren Partnerschaften mit den besten Architekten, Ingenieuren und Fachplanern des Landes!

Erzählen Sie und einfach von Ihrem Bauvorhaben und teilen Sie bereits vorhandene Informationen, Baupläne oder Nachweise mit uns – bequem, digital und von Zuhause aus! Unsere fachkundigen Projektplaner beraten Sie gerne zu Ihren Möglichkeiten und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot für die optimale Umsetzung Ihres Brandschutznachweises.

Wie kann Construyo helfen?

Construyo bietet Ihnen eine einzige, sichere Online-Plattform für die gesamte Planung Ihres Brandschutznachweises. Als Ihr ganzheitlicher Dienstleister in allen Fragen rund um die Bauplanung, helfen wir Ihnen gerne bei der effizienten Umsetzung Ihrer bautechnischen Nachweise.

Angefangen bei den richtigen Experten! Bei Construyo profitieren Sie immer auch von unserer Partnerschaft mit zahlreichen fachkundigen Ingenieuren, Architekten und Fachplanern jeder Art. Gemeinsam mit unseren Partnern ermöglichen wir Ihnen die bestmögliche Umsetzung Ihres Projekts!

Dank der digitalen Datenübermittlung ermöglichen wir Ihnen zudem eine schnellere und transparentere Kommunikation mit allen am Projekt beteiligten Planern und Experten.
Unsere Projektplaner begleiten Sie von der Planung bis zur Umsetzung Ihres Brandschutznachweises und unterstützen Sie selbstverständlich in allen Planungsphasen!

Erzählen Sie uns noch heute von Ihrem Projekt und lassen Sie uns gemeinsam mit der Planung beginnen!

Unterstützt von

Erhalten Sie ein Angebot für alle Leistungen rund um Ihr Bauprojekt

Leistungen

Architektur

Tragwerksplanung

Bauphysik

Bauausführung

Ratgeber