Hausbau geplant? Unser kostenloses eBook enthält alle Infos, die du für den Bau deines Traumhauses im Jahr 2022 brauchst. Hol dir jetzt dein Exemplar!

Hausbau geplant? Unser kostenloses eBook enthält alle Infos, die du für den Bau deines Traumhauses im Jahr 2022 brauchst. Hol dir jetzt dein Exemplar!

Was kostet ein Carport?

Geschützt vor Wind und Wetter: Das Carport spendet Schatten im Sommer und erspart dir das Eiskratzen im Winter. Der Unterstand für dein Auto lohnt sich! Wir erklären dir hier, mit welchen Kosten du rechnen musst und welche Vorteile ein Carport für dich hat.

Carport errichten: Vorteile und Nachteile

Eine Garage auf einem kleinen Grundstück kann sehr massiv wirken. Das Carport ist dagegen eine leichte Alternative ohne die massiven Wände.

Nicht nur Autos finden unter dem Dach Platz: Das Carport schützt auch Heimwerker und Grillgäste bei schlechtem Wetter oder vor zu starkem Sonnenschein. 

Unter dem Carportdach lässt sich außerdem gut Stauraum schaffen. Und nicht nur hier: Mit Seitenwänden kann ein Carport leicht zu einem Schuppen erweitert werden. Hier kannst du Fahrrad, Rasenmäher und co. einfach abstellen und sicher verwahren. 

Weil das Carport kein Tor hat, vor dem du in deinem Auto eventuell warten musst, brauchst du vor deinem Carport keinen Warteraum errichten. Das spart Platz und vor allem Kosten.

Auch in der Gestaltung bist du als Bauherr bei deinem Carport frei. Bei einem Carport wird deinen Ideen freier Raum gelassen: Ob Glasdach, durchsichtiger Kunststoff, festes Dach oder nur begrünt und überrankt. Bei deinem Carport ist vieles möglich, verzichtest du auf ein Dach kannst du in einigen Fällen ebenfalls auf eine Baugenehmigung verzichten.

Ein Nachteil des Carports im Vergleich mit der Garage ist die offene Gestaltung: Durch fehlende Wände ist das Carport leicht zugänglich und schützen dein Fahrzeug weniger vor Vandalismus oder Tieren. 

Planung und Kosten eines Carports

Wenn du dich für den Bau eines Carports entscheidest, solltest du einige Faktoren im Blick haben, die deine Kosten und Planung beeinflussen.

Planung und Baugenehmigung

Prinzipiell ist auch ein Carport genehmigungspflichtig. Das gilt vor allem, wenn du ein festes Dach installierst. Es gibt bei der der Genehmigungspflicht jedoch individuelle Regelungen, die in den verschiedenen Bundesländern variieren können. Dann kann die Genehmigungspflicht von Größe, Wandhöhe und Dachschräge des Carports abhängig sein.

Welche Faktoren beeinflussen den Preis des Carports?

Kosten

Der Carport Preis wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Um kalkulieren zu können, wie hoch deine Carport Kosten sein werden, solltest du die Größe, das Baumaterial, die Konstruktionsweise und die Planung einrechnen. 

Je größer das Carport, desto höher wird der Preis. Allerdings können statt der freien Planung Bausätze verwendet werden. So bleibt der Materialaufwand überschaubar und erfahrene Heimwerker können die Montage sogar selbst planen. 

Carport Bausätze sind in der Planung und Umsetzung die wesentlich günstigere Variante, sowohl für ein normales Carport als auch für ein Doppel Carport. 

Die individuelle Planung von Größe, Dachform, Fundament und Aufbau ist meistens wesentlich teurer.

Planst du dein Budget, solltest du außerdem das Material, wie zum Beispiel ein Carport aus Holz, einberechnen. Dazu kommen natürlich der Aufwand für den Bau der Dachform und die Wahl des Bodenbelags. Bei der Wahl des richtigen Bodenbelags kommt es darauf an, ob du ein normales Carport, Doppelcarport oder eine Garage bauen willst. 

Neben Bausätzen aus Holz, kannst du ebenfalls Bausätze für ein Carport aus Aluminium wählen. Diese Variante ist meistens jedoch die teurere Variante.

Wählst du eine günstige Variante mit Bausätzen zum Selbstaufbau aus Holz, kannst du die Bausätze schon zu einem Preis von etwa 500 bis 1.000 Euro bekommen. Wählst du eine Variante aus Aluminium beginnen die Kosten bei etwa 700 Euro. 

Je nach Ausstattung und Aufwand können die Kosten nach oben deutlich steigen. Auch aus Holz kann ein Carport dann gerne auch 5.000 bis 7.000 Euro kosten. Für ein Doppelcarport können es auch schon einmal 10.000 Euro werden.

Kostenfaktoren

Größe des Carports
Material
Preisgestaltung des Herstellers
Form des Dachs
Kosten für die Dachbegrünung
Bausatz oder freie Planung
Sonderausstattungen
Kosten für die Lieferung
Aufbauservice
Herstellung der Fundamente
Kosten für die Baugenehmigung
Kosten für die Zufahrt
Kosten für den eventuellen Architekten
Dacheindeckung

Diese Faktoren solltest du bei der Berechnung deines Budgets beachten und einkalkulieren. 

Durch Eigenleistungen kannst du beim Bau eines Carports viele Kosten sparen. Lass dich von unseren Experten zu deinen Möglichkeiten beraten und beginne noch heute den Bau deines Carports.

Finde einen Architekten für dein Bauprojekt

Finde Experten für dein Bauprojekt

Hausbau geplant?

Unser kostenloses eBook enthält alle Infos, die du für den Bau deines Traumhauses im Jahr 2022 brauchst. Hol dir jetzt dein Exemplar!

Finde einen Architekten für dein Bauprojekt

Mehr aus dem Ratgeber

Nachhaltiges Bauen

Was bedeutet nachhaltiges Bauen im Jahr 2022?

Das Thema Nachhaltigkeit in der Baubranche ist heute komplexer denn je. Vor dem Hintergrund der Klimakrise und anderer globaler Ereignisse untersuchen wir, was nachhaltiges Bauen im Jahr 2022 für uns alle bedeutet.

Bauplanung

Wie lange dauert eine Baugenehmigung?

Was ist der Unterschied zwischen einer klassischen, eine vereinfachten Baugenehmigung und einer Bauanzeige? Wie lange dauert die Prüfung der unterlagen im Bauamt? Und welches Verfahren ist das passende? Alle Details hier.

Bauplanung

Hausrenovierung – Mit diesen Tipps und Gestaltungsideen entspannt einziehen

Bevor du ein Bestandshaus beziehst, solltest du dich auf Renovierungsarbeiten vorbereiten. Damit du nicht vor einem undurchsichtigen Berg von Arbeit stehst, stellen wir dir ein Fünf-Schritte-Programm vor, an dem du dich langhangeln kannst. Außerdem erhältst du hier Tipps und Gestaltungsmöglichkeiten für dein neues Zuhause.

Bauplanung

Was ist ein Positionsplan?

Erfahre hier, welchem Zweck die Positionspläne dienen, welche Inhalte dort zu finden sind und wie du einen Positionsplan lesen kannst.